Der KI-Persönlichkeitstest bei F&R Future Recruiting

Erfahren Sie mittels der Beantwortung nur einer Frage, wie Sie hinsichtlich einer Bewerbungssituation eingestuft werden.

Ihre persönliche Analyse wird mittels künstlicher Intelligenz erstellt.

Weshalb ist eine solche Analyse sinnvoll? Diese Analyse ermöglicht Ihnen einen Überblick über Ihr Persönlichkeitsprofil hinsichtlich der Big Five und dem DISC-Modell.
Hierzu beantworten Sie einfach die Frage „Was war Ihre bisherige größte berufliche Herausforderung und wie haben Sie diese gemeistert?“. Eine Mindestanzahl von 100 Wörtern wird benötigt – je mehr Sie schreiben, desto genauer kann die KI-Software analysieren.

Diese Analyse können Sie für zukünftige (Bewerbungs-)Gespräche und auch für Ihre Bewerbungsunterlagen nutzen. Dadurch wird Ihnen verdeutlicht, worauf Sie wert legen und beispielsweise welche Gesprächsführung Ihnen liegt.

Nutzen Sie jetzt Ihre Chance und lassen Sie eine Analyse durchführen!

Wie sieht das Ergebnis der Analyse aus?

*Klicken Sie auf die Bilder, um die Ansicht zu vergrößern.

Sie erhalten eine PDF-Datei mit einer Übersicht Ihrer Tendenzen in den verschiedenen Kategorien. Ebenfalls wird dargelegt, welcher Gesprächsstil, welche Gesprächsthemen, welche Motivatoren und Demotivatoren auf Sie zutreffen. Zusätzlich zu den Balken-Diagrammen erhalten Sie eine ausführliche Analyse in Schriftform. Dabei werden die Diagramme ausführlich erläutert und in Textform wiedergegeben.
Außerdem erhalten Sie eine Übersicht aller Begrifflichkeiten mit einer jeweiligen Definition. Dadurch können eventuelle Unklarheiten zu den Begrifflichkeiten geklärt werden.

Worauf basiert die Analyse meines Textes?

Die KI-Software analysiert text- & datenbasiert Kompetenzen, Ihr Persönlichkeitsprofil sowie Werte- & Motivstrukturen auf Basis von DISC und Big Five. So erhalten Sie automatisiert eine KI unterstützte und objektive Analyse in Form eines fundierten Persönlichkeitsprofils inklusive bestehender Entwicklungspotenziale, frei von kognitiven Verzerrungen.

Die ausgewählten Faktoren und Ihre dazugehörige Einstufung ist zum Durchschnitt der deutschsprachigen Bevölkerung anzusehen. Daraus wird Ihre Tendenz bei den jeweiligen Faktoren eingestuft.

Was besagt das DISC-Modell?

Das Akronym DISG (engl. DISC) bezeichnet einen auf Selbstbeschreibung beruhenden Persönlichkeitstest (auch Profil oder Inventar genannt) mit den vier Grundtypen Dominanz, Initiative, Stetigkeit und Gewissenhaftigkeit. Es basiert auf einer Typologie von William Moulton Marston aus dem Jahr 1928. Aufbauend auf der Theorie von Marston beschrieb der amerikanische Verhaltenspsychologe John G. Geier in den sechziger Jahren 15 verschiedene „DISG-Typen“, denen er Begriffe wie z.B. „Entwickler“, „Förderer“, „Spezialist“, „objektiver Denker“ zuordnete. Nach dem DISG-Modell ist in jeder Persönlichkeitsstruktur jede Verhaltenstendenz aus den vier Bereichen vorhanden – allerdings fast immer in unterschiedlicher Intensität. Bei den meisten Menschen herrschen mindestens zwei der vier Verhaltensweisen vor.

 

                                                             

Die Abkürzung DISG steht für die vier Grundverhaltenstendenzen:

  • D = Dominant
  • I = Initiativ
  • S = Stetig
  • G = Gewissenhaft

In einer der verschiedenen Versionen heißen die vier Typen dominanceinfluencesteadiness und conscientiousness. Nach dem DISG-Modell ist die Persönlichkeit eine Funktion der Wahrnehmung und Reaktion einer Person auf die jeweilige Lebenssituation. Das DISG-Modell beschreibt nach dem Prinzip der Selbstbeschreibung bestimmte Ausprägungen eines Typus. Aus den vier grundlegenden Dimensionen ergeben sich unter der Berücksichtigung der unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten je nach Version und Zählweise 15 bis 20 verschiedene Mischformen (ausgeprägte primäre und sekundäre Verhaltenstendenzen).

Was sind die Big Five?

Bei den Big Five (auch Fünf-Faktoren-Modell, FFM) handelt es sich um ein Modell der Persönlichkeitspsychologie.

Das Big-Five-Persönlichkeitsmodell hat in der Psychologie längst die altmodische, rein theoriegestützte Typenlehre abgelöst: Statt Persönlichkeiten in „Typen“ zu einzuordnen, lassen sich mit dem Big-Five-Modell aufgrund der zuverlässigen Ausprägungen der fünf Persönlichkeitszüge ganz individuelle Persönlichkeitsprofile erstellen. Ihm zufolge existieren fünf Hauptdimensionen der Persönlichkeit und jeder Mensch lässt sich auf folgenden Skalen einordnen:

  • Offenheit für Erfahrungen (Aufgeschlossenheit),
  • Gewissenhaftigkeit (Perfektionismus),
  • Extraversion (Geselligkeit),
  • Verträglichkeit (Rücksichtnahme, Kooperationsbereitschaft, Empathie) und
  • Neurotizismus (emotionale Labilität und Verletzlichkeit)

 

 

Die Big Five in der heutigen Form haben ihre Ursprünge in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts, als verschiedene britische und amerikanische Forscher erstmals einen lexikalischen Ansatz wählten. So unter anderem der Psychologe Raymond Bernard Cattell und 1936 Gordon Allport und Henry Sebastian Odbert, die eine Liste von 18.000 Adjektiven erstellten.

Der Gedanke dahinter: Die menschliche Sprache entwickelt für alle persönlichen Merkmale, die in irgendeiner Form wichtig, interessant oder nützlich sind, spezielle Begriffe. Im Laufe der Jahrzehnte wurde durch unterschiedliche Arbeiten diese Liste zunächst auf 4.500 Adjektive, später auf 16 (Cattell, 16 PF = 16 personality factors) und schließlich auf fünf Persönlichkeitsfaktoren (Paul Costa und Robert McCrae) spezifiziert .
Der Begriff „Big Five“ geht schließlich auf den amerikanischen Forscher Lewis Goldberg zurück, der die lexikalische Forschung fortführte. In den neunziger Jahren fingen europaweit verschiedene Persönlichkeitsforscher an, die Struktur jeweils auf ihre Sprache zu übertragen.

Weshalb benötige ich ein KI-basiertes Persönlichkeitsprofil?

Treffen Sie schneller bessere Entscheidungen in der Eignungsdiagnostik – mit transparenten, validen und nutzbaren Daten. Ihr KI-basiertes Persönlichkeitsprofil können Sie auch innerhalb eines Bewerbungsprozesses nutzen und als Anhang Ihren Bewerbungsunterlagen hinzufügen.
So geben Sie Personalern (Mensch) einen strukturierten Überblick über Ihre Tendenzen hinsichtlich eines Arbeitsverhältnisses.

Wie erhalte ich mein Persönlichkeitsprofil?

Sie erhalten Ihr individuelles KI-basiertes Persönlichkeitsprofil schnellstmöglich im PDF-Format per Mail zugeschickt.
Eine Analyse können Sie zum einmaligen Preis von 9,99€ erwerben.

Ihre Datei können Sie beliebig oft nutzen und einsetzen. Es bleibt bei einer einmaligen Zahlung.

Jetzt KI-basierten Persönlichkeitstest anfordern – für einmalig 9,99€.